Danke und Tschüss!

Von

Danke und Tschüss!

Nach achteinhalb Jahren heißt es nordisch kurz und knapp, aber von Herzen: Danke & Tschüss.
Meine Zeit als Geschäftsführer im Ökumenischen Forum neigt sich dem Ende zu. Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen der vergangenen Jahre: im Vorstand, in den Kirchen der Stadt, im operativen Team, in der Hausgemeinschaft, im ElbFaire-Team uvm.  Ganz besonders danke ich unseren Kooperationspartnern und Möglichmacher:innen.

Zum Ende des Jahres werde ich eine neue Stelle bei der Stadt Hamburg antreten.
Ich möchte mich an dieser Stellen bei Ihnen und Euch aus dieser Rolle des Geschäftsführers verabschieden. Aus anderer Perspektive bleibe ich dem Ökumenischen Forum stets verbunden.  

Danke für die gute Zusammenarbeit und die Begegnungen.

Eine Verabschiedung wird Mitte Februar 2022 stattfinden, je nachdem wie sich die Coronalage entwickelt.

Viele Grüße,
Henning Klahn

No items found.

...

Tags:
Keine Tags gefunden.

Beitrag teilen

Weitere Beiträge
Neueste Beiträge

Etwa 50 Besucher kamen, aus Baptistengemeinden, aus anderen Kirchen, aus der Hausgemeinschaft des Ökumenischen Forums, das von 21 Hamburger Kirchen gemeinsam getragen wird. Das Forum will ein Ort der Gegenwart Gottes in einem neu entstehenden Stadtteil sein, der zur Andacht und zum Gespräch einlädt.Anna Rubbert von der katholischen Kirche fragte in ihrer Begrüßung, was wohl MLKing heute sage würde? Carsten Hokema stellte den Abend unter das Jesus-Wort „Selig sind, die Frieden stiften!“. Stefan Stiegler begleitete instrumental das gemeinsame Singen.

Weiterlesen
Von

Auch 2023 kommt er wieder stilecht mit dem Schiff.

Weiterlesen
Zurück Zum BLOG